Was hilft gegen Schleim im Rachen?

Schleim im Rachen

Schleim im Rachen? Was hilft gegen Schleim im Rachen? Morgens nach dem Aufwachen kämpfst Du gegen zähen Schleim im Rachen? Dein Hals scheint chronisch verschleimt zu sein, obwohl Du keine Erkältung hast? Ständig Schleim im Hals zu haben, oftmals verbunden mit einem Räusperzwang, kann sehr belastend sein. Welche Gründe dahinterstecken können und was gegen den Schleim im Rachen hilft? Ich habe mich schlau gemacht!

Verschleimter Hals

Morgens immer Schleim im Rachen: Was ist der Grund?

Schleim im Rachen ist grundsätzlich nicht ungewöhnlich. Die Schleimhäute unserer Atemwege produzieren laufend Sekret, das eine wichtige Aufgabe übernimmt: Es transportiert Keime, Staub oder winzige Fremdkörper aus unserem Körper heraus. Damit das funktioniert, verspürst Du einen Hustenreiz oder Räusperzwang.

Es könnte sich auch um eine Bronchitis handeln. Das ist eine akute Entzündung der Schleimhäute der Bronchien. Sie wird meistens durch Viren hervorgerufen und sollte ärztlich behandelt werden.

Was sind die Symptome einer Bronchitis?

  • Hustenreiz
  • Schleim im Hals
  • Husten
  • Fieber
  • Schmerzen im Brustraum, wenn du abhustest
  • Schnupfen
  • Mattheit, allgemeines Krankheitsgefühl
  • Schluckbeschwerden mit Halsschmerzen

Zäher Schleim im Hals aber nicht erkältet

Zäher Schleim im Hals fällt uns besonders dann auf, wenn er übermäßig viel erscheint. Meist ist das bei einer Erkältung der Fall. Oder eben morgens, weil der Schleim in der Nacht seltener abgehustet wird und sich daher im Rachen sammelt. Gerade nach dem Aufwachen viel Schleim im Hals zu haben, kommt demnach häufig vor. Ist es aber ungewöhnlich viel Sekret, hast Du das Gefühl, chronisch verschleimt zu sein, oder wirst Du den Schleim nicht richtig los, solltest Du zur Sicherheit einen HNO-Arzt aufsuchen.  Manchmal kann der Schleim im Hals nämlich auch andere Gründe haben!

Schleim im Hals

Ständig Räuspern und Auswurf, aber nicht erkältet! Was steckt dahinter?

Meist ist ein verschleimter Hals kein Grund zur Sorge. Es gibt jedoch – neben einem banalen Infekt – einige Erkrankungen, die zu vermehrter Schleimproduktion in den Atemwegen führen. Wie:

  • Chronische Reizungen/Entzündungen der Schleimhaut
  • Allergien
  • Asthma bronchiale
  • Chronische Nebenhöhlenentzündung
  • Bronchitis
  • Refluxerkrankung
  • Chronische Mundatmung
  • Zysten
  • Auch Zigarettenrauch, Luftverschmutzung oder zu geringe Luftfeuchtigkeit können zu ständigem Schleim im Rachen führen.

Ständig Räuspern! So hustest du richtig und was hilft gegen Schleim im Rachen?

-> Versuche entspannt zu bleiben und den Hustenreiz eher weg zu atmen.

-> Huste nicht sofort bei jedem Reiz. Versuche, den Reiz zu unterdrücken und so wenig und so spät wie möglich zu husten.

-> Nur kurz und kräftig husten, um einen ausgewachsenen Hustenanfall zu vermeiden.

-> Huste in die Armbeuge, um die Ansteckungsgefahr über die Hände zu minimieren.

-> Nimm deine Faust und huste dagegen. Denn dann blähen sich die Backen auf und dieser Gegendruck verhindert oder mindert ein Verkrampfen.

Was kann man gegen einen verschleimten Hals tun?

Selbst wenn hinter chronischem Schleim im Hals keine ernsthafte Erkrankung steckt, unangenehm ist er dennoch! Es könnten auch ernsthafte Krankheiten dahinterstecken. Versuche es zunächst mit Hausmitteln. Wenn das nach einigen Tagen keine Linderung bringt, gehe bitte zum Arzt. Das hilft gegen Schleim im Rachen. Zumindest bringt es Linderung:

  • Parallel ist es gut, viel an die frische Luft zu gehen. Denn bei langen Spaziergängen werden die verschleimten Bronchien befeuchtet. Der Schleim verflüssigt sind, das Sekret fließt ab oder du kannst ihn abhusten und du kannst wieder freier atmen. Halte dabei Deinen Hals mit einem Schal warm.
  • Ebenfalls zu empfehlen ist ein Raumbefeuchter. Denn trockene Raumluft ist nicht gut bei einem verschleimten Hals. Trockene Luft reizt die Bronchien zusätzlich und kann einen Hustenreiz verstärken.
  • Trinke viel Tee. So oft wie möglich, denn die Wärme des Tees beruhigt die gereizten Bronchien.
  • Überwache Deine Körpertemperatur, damit Du bei Fieber gleich handeln kannst.

Hausmittel beim verschleimtem Hals und Schleim im Rachen

  • Tee!
    Salbeitee gilt als entzündungshemmend und sehr beruhigend für den Hals und die Schleimhäute.
    Lindenblütentee gilt als schweißtreibend und kann so dabei helfen, die Erkältungsviren aus dem Körper zu vertreiben.

Thymiantee unterstützt das Abhusten

Spitzwegerich-Tee ist ein probates Mittel gegen Schleim und Erkältung

  • Eine Nasendusche, komplett ohne Chemie, kannst Du Nase und Hals spülen.
  • Ingwer wirkt antibakteriell. Du kannst ein Stück Ingwer kauen oder ein Stück Ingwer wie einen Tee mit heißem Wasser übergießen und über den Tag verteilt trinken. Ingwer hilft dem Hals und wirkt zudem stärkend auf das Immunsystem.
  • Honig hat ebenfalls eine leicht antibakterielle Wirkung. Er legt sich auf die gereizten Schleimhäute und kann dabei helfen, den Hustenreiz zu mildern. Insbesondere der wertvolle Manuka-Honig enthält viele gute Stoffe, die die Immunabwehr pushen.
  • Apfelessig! Ist gewöhnungsbedürftig, kann aber helfen, den Schleim im Hals zu vermindern. Mische zwei Esslöffel Apfelessig (am besten Bio) mit lauwarmem Wasser und gurgle damit. So lange und ausführlich wie möglich. Apfelessig enthält dabei viele Vitamine, die ebenfalls stärkend für den Körper sind.
  • Gurgeln mit Salzwasser löst den Schleim im Hals. Ähnlich wirkungsvoll gegen einen verschleimten Rachen sind Inhalationen mit Salzwasser oder Kamille.
  • Warme Halswickel – erwärme Wasser (niemals kochendes Wasser verwenden) und befeuchte damit ein Küchentuch. Wenn Du magst, kannst Du einen Thymian-Tee verwenden oder ein gut duftendes ätherisches Öl dazu geben. Lege das Tuch, das eine angenehme Wärme haben sollte um deinen Hals und wickle als zweite Schicht einen Baumwollschal darüber, um das Tuch zu fixieren und die Wärme etwas zu speichern.
  • Klopfen und Massagen auf dem Rücken können helfen, den festsitzenden Schleim zu lösen. Allerdings sollte das nur sehr sanft durchgeführt werden und keineswegs schmerzhaft oder unangenehm empfunden werden.
verschleimter Hals

Was hilft gegen Schleim im Hals? Weitere Hausmittel

  • Kartoffeln sind empfehlenswert, da sie die Wärme länger speichern. Koche Kartoffeln und zerdrücke zwei Stück in ein Küchentuch. Befestige das Tuch mit Hilfe eines anderen Tuches am Hals und achte darauf, dass es nicht zu heiß ist, sondern eine angenehme Temperatur hat.
  • Schwitzkur – Wärme und Schwitzen steigern die Immunabwehr und können so auch gegen Halsschmerzen und Schleim wirksam sein. Schleim kann sich leichter lösen und so hoffentlich besser abgehustet werden.
  • Inhaliere mit Dampf (mit Salbeitee, Kochsalz oder Thymiantropfen)
  • Hühnersuppe hilft heilen. Ich selbst mag die Bio-Kraftsuppen von ika ika. Hier gibt es auch Probier-Sets. Auch Kraftsuppen, die bio und vegan sind.
  • Zwiebelsaft unterstützt die Bronchien. Hacke dafür ein bis zwei Zwiebeln klein hacken und mit Honig vermischt in einem Schraubglas stehen lassen. Nach einigen Stunden (am einfachsten über Nacht) bildet sich ein Saft. Diesen mehrfach am Tag teelöffelweise einnehmen. Die Kombination aus Zwiebeln und Honig hat sich vielfach bewährt und ist ein altes Hausmittel gegen etliche Erkältungsbeschwerden. Oder fertig Zwiebelsaft kaufen, falls Euch die Zwiebeln so zu intensiv sind.
  • Meerrettich kann gegen Schleim unterstützen. Frischer Meerrettich ist ein bewährter Schleimlöser. Etwas frischen Meerrettich reiben und ein bis zwei Teelöffel einnehmen. Wenn du keinen frischen Meerrettich zur Hand hast oder dir das zu heftig ist, kannst du auch Meerrettich aus dem Glas in kleinen Portionen zu dir nehmen.
  • Quarkwickel- Gib Quark auf ein Geschirrtuch und umhülle den Quark komplett mit dem Tuch, damit die Haut keinen direkten Kontakt mit dem Quark hat. Lege das Tuch um den Hals oder auf die Bronchien und bedecke es mit einem weiteren Tuch. Lasse es für etwa 20 Minuten liegen. Dann ist der Quark angetrocknet und sollte entfernt werden. Quark ist ein gutes Mittel, das Entzündungen aus dem Körper ziehen kann. zudem kann Quark helfen, Schleim zu lösen.
Immunystem stärken wie Oma Else

Ich habe dazu ein Buch geschrieben, das Dir vielleicht gefallen und helfen kann:

Immunsystem stärken wie Oma Else – 115 Rezepte bei Erkältung, Fieber und Schmerzen

Welche Medikamente können gegen Schleim im Rachen helfen?

  • Bei aggressivem und andauerndem Husten kann ein Hustenstiller Abhilfe bringen. Dies allerdings nur in Absprache mit dem Arzt und eher nachts. Denn Abhusten mindert den Schleim und sollte nur in Ausnahmefällen unterdrückt werden – eben um in der Nacht zur Ruhe zu kommen.
  • Bei festsitzendem Schleim kann ein sogenannter Schleimlöser Er unterstützt das Abhusten gegen festsitzenden Schleim.
  • Gehe bitte zum Arzt, lasse dich abhören und vor allem die Ursache abklären, wenn Du Schleim im Hals hast und vielleicht gar nicht erkältet bist. Denn es können auch chronische Ursachen dahinterstecken wie ein chronischer Reizhusten, eine Lungenkrankheit oder auch eine ansteckende Viruserkrankung.

Welche Nahrungsmittel können bei der Genesung helfen?

Insbesondere vitaminreiche Nahrungsmittel sind bei Erkältungsbeschwerden angeraten. Sie stärken das Immunsystem, so dass auch die Schleimhäute an Widerstandskraft gewinnen können, so dass ständiger Schleim hoffentlich bekämpft wird und abgehustet werden kann.

Aus Obst kannst du Shakes machen, sollte dir das Schlucken wegen Halsschmerzen, Schleim und Co. schwerfallen. Wie wäre ein Smoothie? Lecker und vitaminreich! Dafür leckere Obstsorten mixen, zum Verdünnen vielleicht noch etwas Wasser hinzufügen und einen kleinen Tropfen Öl, da die Vitamine A und E fettlöslich sind. Am besten funktioniert das mit einem leistungsstarken Mixer.

Achte darauf, dass Du bei einer akuten Halsentzündung keine allzu sauren Sorten nimmst, damit dein armer Hals nicht noch zusätzlich gereizt wird.

Probiere aus, was dir bekommt und schmeckt. Wie wäre es mit Banane, mildem Apfel, Kiwi oder Weintrauben?

Lebensmittel mit vielen Vitaminen, die dir gegen Schleim im Hals helfen könnten

  • Spinat
  • Brokkoli
  • Rosenkohl
  • Karotten
  • Fenchel
  • Grünkohl
Schleim im Rachen

Was hilft gegen Schleim im Rachen: Hier sind die besten Tipps bei einem verschleimten Hals

  • Viel trinken, am besten Leitungswasser, Mineralwasser, ungesüßte Tees oder Saftschorlen. Das verflüssigt den Schleim und er lässt sich besser abhusten.
  • Erhöhte Luftfeuchtigkeit sorgt dafür, dass sich zäher Schleim nicht zu sehr festsetzt. Eine Schale mit Wasser oder feuchte Tücher auf der Heizung wirken diesbezüglich Wunder!
  • Den Hustenreiz solltest Du nicht unterdrücken, denn Husten sorgt dafür, dass der Schleim ausgeworfen wird.
  • Lutschbonbons mit Anis oder Eukalyptus befeuchten Deine Schleimhäute und sorgen dafür, dass sich der Schleim nicht so leicht festsetzt.
  • Wirkungsvoll gegen Verschleimungen der Atemwege sind außerdem Honig und Zwiebel.
  • Bei übermäßiger Sekretbildung im Hals kannst Du versuchen, auf Zigaretten und Alkohol zu verzichten sowie Milchprodukte zu reduzieren.

Bitte suche einen Arzt auf, wenn die Beschwerden nach 4 Tagen nicht abgeklungen sind oder du das Gefühl hast, dass die Hausmittel nicht helfen. Bei Fieber und geschwollenen Lymphknoten am Hals bitte sofort zum Arzt gehen.

Kann ständiger Schleim im Hals gefährlich werden?

Schleim im Körper ist nie ohne Grund da. Schleim hat eine Ursache und sollte behandelt werden. Denn er kann schlimmstenfalls in die Bronchien gelangen, wenn Du es nicht schaffst, genügend abzuhusten. Das kann dann, wenn Du Pech hast, zu einer gefährlichen Lungenentzündung führen. Dann sind unter Umständen Antibiotika nötig und Du kommst mit Hausmitteln nicht mehr weiter.

Quellen und weiterführende Artikel

😊 Auf GoLefanio stehen Herzensangelegenheiten im Vordergrund! Es geht um interessante Themen rund um Lifestyle, Gesundheit, Ruhe und Entspannung, Ernährung und Rezepte, Interviews, Mindset und Buchempfehlungen. GoLefanio will eine Inspiration sein.

Vielleicht magst Du meinen Blog kostenfrei abonnieren? 😊Dann verpasst Du keinen Beitrag mehr. Lediglich die Email-Adresse eintragen, absenden und vor allem die Bestätigungsmail im Postfach anklicken (Schau bitte auch im Spam nach). Dann erhältst Du etwa einmal die Woche Post von GoLefanio mit jeweils dem neuen Blogbeitrag. Zu jeder Zeit kannst Du Dich wieder austragen.

😊 KOSTENFREIES E-BOOK für mehr Energie im Leben!

Mein Buch: Immunsystem stärken wie Oma Else – 115 Rezepte bei Erkältung, Fieber und Schmerzen oder bei AMAZON.

Empfohlene Artikel

7 Comments

  1. Oh. Ich habe ein permanentes Kratzen und Auswurf. Danke für die guten Tipps!

    1. Hallo liebe Paula, danke für die Rückmeldung. ich freue mich sehr und wünsche Dir alles Gute!

  2. ich klinge manchmal wie ein Kettenraucher und kann dabei gar nichts dafür. Danke für den guten Artikel, der mich bestärkt hat.

  3. Schleim im Hals – das habe ich fast jeden Morgen, gerade im Winter. Die Idee, mit Tee zu gurgeln werde ich gerne mal ausprobieren. denn der Schleim im Hals ist eher lästig!

    1. Hi Axel, ich wünsche Dir guten Erfolg und hoffe, dass es Dir bald besser geht! 🙂

  4. Oh, das Buch klingt wirklich interessant. Das werde ich bestellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert