Was an Schimmel ist gefährlich?

Was an Schimmel ist gefährlich

Es gibt unterschiedlichste Arten von Schimmel. Angefangen bei positiven Schimmeln auf Käsesorten (Edelschimmel oder Blauschimmel), Schimmel im Wohnbereich und Schimmel, der sich auf Lebensmitteln bildet. Aber was an Schimmel ist gefährlich? Das klären wir hier im nachfolgenden Blogbeitrag. Dabei gehe ich insbesondere auf Schimmel in und auf Lebensmitteln ein.

Wie gefährlich ist Schimmel?

Schimmel verbreitet sich über Schimmelpilzssporen. Bei manchen Arten können alleine durch das Einatmen gesundheitliche Gefahren und Risiken entstehen. Daher solltest Du Schimmel sofort entfernen, wenn Du ihn entdeckst – denn Schimmel ist in gewisser Weise ein Gift. Allerdings kommt es hier auch auf die Dosis an. Einmal oder ab und zu etwas Verschimmeltes essen, macht meist noch nicht krank. Vielleicht kann der Schimmel etwas Bauchgrimmen verursachen. Allerdings über Jahre hinweg können sich ernsthafte Krankheiten wie beispielsweise Leberkrebs entwickeln.

Was an Schimmel ist gefährlich

Was an Schimmel ist gefährlich?

Schimmelbefall auf Lebensmittel kann gesundheitsgefährdend sein. Denn die Schimmelpilzsporen verbreiten Gifte, die krebserregend und gefährlich für die Leber sein können. Die Sporen verbreiten sich leicht über die Luft und können durch das Einatmen zu einer Vergiftung führen. Diese kann sich in Form von Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen, Unwohlsein, Müdigkeit, Fieber, Atemwegsprobleme oder Bauchschmerzen äußern. Sogar Wahrnehmungsstörungen können auftreten. Gerade wenn man Schimmel aus Versehen gegessen hat, kann es zu Übelkeit, Erbrechen oder auch Durchfall kommen. Es gibt Schimmeltests, mit denen Du den Schimmelgehalt überprüfen kannst.

An welchen Lebensmitteln darf man den Schimmel entfernen?

Es gibt ein paar wenige Lebensmittel, bei denen es gut möglich ist, den Schimmel zu entfernen. Vor allem Lebensmittel mit einem geringen Wasseranteil zählen dazu wie Hartkäse, Schinken oder harte luftgetrocknete Salami. Hier kannst Du, insofern nur eine kleine Menge befallen ist, diese Stelle großzügig wegschneiden und den Rest noch verzehren. Bei großen Flächen solltest Du das Produkt lieber entsorgen.

Diese Lebensmittel solltest Du bei Schimmelbefall sofort wegwerfen?

Lebensmittel die feucht sind und viel Wasser enthalten, solltest Du komplett entsorgen. Denn in diesem Milieu können sich Schimmelsporen sehr gut ausbreiten. Du siehst den Schimmel nur an manchen Stellen, die vielleicht auch sehr klein erscheinen. In Wahrheit hat der Schimmelpilz bereits das komplette Lebensmittel oder die Frucht durchzogen. Gehe hier bitte kein Risiko ein und wirf diese Lebensmittel bei Schimmelbefall in die Tonne:

  • Milchprodukte (außer Parmesan oder Edelschimmelkäse)
  • Obst
  • Gemüse
  • Marmelade
  • Brot
  • Säfte
  • Trockenfrüchte
  • Nüsse
  • Wurstaufschnitt
  • Soßen

Entdeckst Du beispielsweise in der Erdbeerschale eine schimmelige Frucht, dann entsorge diese. Untersuche insbesondere die Erdbeeren, die Kontakt zur angegriffenen Frucht hatten. Hast Du Zweifel, wirf auch diese weg. Wenn die übrigen Früchte einwandfrei aussehen, kannst Du sie heiß abwaschen und verzehren. Allerdings solltest Du sie nicht mehr lange aufbewahren.

Hat der Schimmel an einer Frucht bereits Haare gebildet, solltest Du das ganze Körbchen oder Netz entsorgen, da der Befall dann bereits weit fortgeschritten ist.

Was an Schimmel ist gefährlich

Wie kann man Schimmel vorbeugen?

  • Hygiene und Sauberkeit. Reinige regelmäßig den Kühlschrank, deine Aufbewahrungsgefäße sowie die Oberflächen.
  • Vor allem den Brotkasten regelmäßig mit Essigwasser auswaschen und regelmäßig von Krümeln befreien.
  • Achte bereits beim Einkauf auf einwandfreie Ware ohne sichtbaren Schimmelbefall. Intaktes Obst mit kompletter Oberfläche ist für Schimmel nicht so anfällig wie rissiges Obst oder angedätschte Stellen.
  • Gegen Schimmel allgemein (im Haus und auch in der Küche) hilft Stoßlüften und eine Überwachung der Raumluft.
  • Früchte am besten einzeln und locker lagern. Je weniger Abstand, desto weniger ist eine Übertragung möglich.

Fazit zum Thema Schimmel in Lebensmitteln

Schimmel ist durchaus gefährlich und sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Jedoch sind nicht alle Schimmelsorten schlecht, denn beispielsweise Penicillin wurde aus einer Schimmelpilzart gewonnen. Ohne sie hätten wir keine Antibiotika zur Verfügung. Es kommt also auf die Sichtweise an, was an Schimmel gefährlich ist.

Quellen und mehr Information:

Umweltbundesamt zu Schimmelbefall

Wikipedia zu Schimmelpilzen

***

Viele leckere und gesunde Rezepte und Hausmittel findest Du in meinem neuen Buch: Immunsystem stärken wie Oma Else. Schau doch mal rein!

Immunsystem stärken

😊 Auf GoLefanio stehen Herzensangelegenheiten im Vordergrund! Es geht um interessante Themen rund um Lifestyle, Gesundheit, Ruhe und Entspannung, Ernährung und Rezepte, Interviews, Mindset und Buchempfehlungen. GoLefanio will eine Inspiration sein!
😊 Vielleicht magst Du meinen Blog kostenfrei abonnieren? Dann verpasst Du keinen Beitrag mehr. Lediglich die E-Mail-Adresse eintragen, absenden und vor allem die Bestätigungsmail im Postfach anklicken (Schau bitte auch im Spam nach). Dann erhältst Du etwa einmal die Woche Post von GoLefanio mit jeweils dem neuen Blogbeitrag. Zu jeder Zeit kannst Du Dich wieder austragen.

😊 KOSTENFREIES E-BOOK für mehr Energie im Leben!

😊 Von mir gibt es auch ein Buch: Immunsystem stärken wie Oma Else – 115 Rezepte bei Erkältung, Fieber und Schmerzen. Direkt bei Thalia oder Amazon. Du kannst es online überall bestellen oder auch in jeder Buchhandlung kaufen.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert