Beanie – die tolle Mütze für Damen

beanie mütze für Damen

Als ich letzte Woche im Tiergarten war, pfiff mir der Wind um die Ohren und ich hätte mir eine Mütze gewünscht. Weil meine Ohren dann immer kälter wurden, interessierten mich die Kopfbedeckungen der anderen Besucher umso mehr und ich stellte fest, welch große Auswahl an Formen und Mützen es gibt. Am meisten hatten es mir allerdings die Beanies angetan und ich denke, dass eine Beanie eine super Mütze für Damen ist. Aber der Reihe nach…

Die Mütze als Alleskönner

Manche Menschen tragen eine Mütze nur zum Schutz gegen Kälte. Allerdings sind Mützen tolle Accessoires, die jedes Outfit zum Highlight machen können, wenn sie gut passen und farblich schön abgestimmt sind. Auf sämtlichen Laufstegen der Welt, YouTube-Kanälen und in allen Altersgruppen, sind Mützen angesagter denn je!

Beanie mütze damen
beanies

Welche Mützenformen gibt es?

Bei meinen „Recherchen“ im Tiergarten war ich erstaunt, wie viele Unterschiede es gibt und habe mich näher beschäftigt, welche Arten von Mützen es gibt. Hier eine kleine Auswahl:

Schirmmützen

Diese Mützen können ganz unterschiedlich geformt sein. Mit großer Kappe, in Sektoren mit Dreiecken oder auch wie eine Ballonmütze. Ein schirmförmiges Schild als Schutz der Augen gegen Sonne haben sie aber alle.

Beanies oder Rollmütze

Beanies gelten mittlerweile als Klassiker unter den Mützen und sind gerade auch im Winter wunderbar, da die Ohren schön warm bedeckt sind. Es gibt sie seit vielen Jahren und das Wort leitet sich vom englischen Begriff „bean“ für Bohne ab, was ein Synonym für den Kopf sein kann oder auch der Form der Beanie ähnelt. Ich habe gesucht und mir haben die Beanies bei Street One besonders gut gefallen.

Bommelmütze

Bommelmützen oder auch Zipfelmützen sind in der Regel wärmere Mützen für den Winter, die einen Bommel aus Wolle oder Fell(-ersatz) an der Spitze der Mütze haben. Diese Mützen passen zu den meisten Gesichtsformen.

Schiebermütze

Diese Mütze ist flach, so dass sie früher während der Fahrt im offenen Wagen nicht vom Kopf geweht wurde. Eine Zeitlang waren sie verschwunden doch mittlerweile sind sie wieder recht beliebt.

Trappermütze oder Mütze mit Ohrenklappen

Diese Mützen sind ausgesprochene Wintermützen, da sie Ohrenklappen haben, die die Ohren gut bedecken. Die perfekte Wintermütze für jedes Gesicht und vor allem für sehr niedrige Temperaturen.

Beanie mütze damen

Welche Mütze passt zu mir?

Es gibt viele wunderbare Mützenformen, aber die, die an anderen gut aussehen, müssen ja nicht zwangsläufig zum eigenen Gesicht passen.

Jeder Kopf ist anders und es gibt vier Gesichtsformen:

  • Rundes Gesicht

Bei einem runden Gesicht sind die Wangenknochen eher breit. Diese kannst Du mit einer Beanie wunderbar kaschieren, da diese das Gesicht optisch streckt. Vermeide Mützen, bei denen Deine Stirn stark betont wird.

  • Ovales Gesicht

Ein ovales Gesicht ist leicht länglich und ausgeglichen, so dass eigentlich jede Mützenform ganz wunderbar passt. Egal ob Du lässige Beanies, einen Hut oder eine Pudelmütze trägst.

  • Eckiges Gesicht

Ein eckiges Gesicht ist eher markant und hat ein ausgeprägtes Kinn. Daher ist es gut, wenn Du weibliche Formen trägst, die leicht in die Stirn gehen und das Gesicht insgesamt weicher machen. Versuche es doch mit einer frechen feminen Baskenmütze.

  • Herzförmiges Gesicht

Mit einem herzförmigen Gesicht ist Deine Stirn breiter als die eher spitz zulaufende Kinnpartie. Mützen, die die Ohren bedecken oder Ohrenklappen haben, gleichen diese Form ideal aus. Beispielsweise dicke Fellmützen oder die Trappermütze, die die Ohren bedeckt.

Beanie mütze damen

Die Beanie als modische Mütze für Damen

Beanies – was ist daran denn Besonderes? Ja. Sie sind besonders, denn sie sind praktisch, bequem, jung, modern und sie halten warm! Manchen nennen sie auch Pudelmütze ohne Bommel…

Was macht eine Beanie aus?

Beanies haben etliche Vorzüge, weshalb sie sehr beliebt sind:

  • Sie sind komfortabel und vielseitig
  • In der Freizeit sowie für den Sport gut geeignet
  • Frech kombinierbar
  • Warm für die Ohren
  • Unterschiedlichste Materialien wie Baumwolle, Wolle, Kaschmir oder Kunstfaser.

Wie sollte man eine Beanie tragen?

Es hängt davon ab, was für ein Typ man ist. Klassisch trägt man eine Beanie so, dass Ohren und Stirn bedeckt sind. Junge Mädchen schieben sie weiter nach hinten, so dass sie keck auf dem Hinterkopf sitzen und viele Haare zu sehen sind. Bei einer Zopf-Frisur sollte der Pferdeschwanz tief getragen werden, damit die Beanie keine Beule hat.

Bei Wikihow gibt es eine nette und interessante Anleitung, wie man eine Beanie optimal tragen sollte.

😊 Auf GoLefanio stehen Herzensangelegenheiten im Vordergrund! Es geht um interessante Themen rund um Lifestyle, Gesundheit, Ruhe und Entspannung, Ernährung und Rezepte, Interviews, Mindset und Buchempfehlungen. GoLefanio will eine Inspiration sein!
😊 Vielleicht magst Du meinen Blog kostenfrei abonnieren? Dann verpasst Du keinen Beitrag mehr. Lediglich die E-Mail-Adresse eintragen, absenden und vor allem die Bestätigungsmail im Postfach anklicken (Schau bitte auch im Spam nach). Dann erhältst Du etwa alle zwei bis drei Wochen Post von GoLefanio mit jeweils dem neuen Blogbeitrag. Zu jeder Zeit kannst Du Dich wieder austragen.

😊 KOSTENFREIES E-BOOK für mehr Energie im Leben!

😊 Von mir gibt es auch ein Buch: Immunsystem stärken wie Oma Else – 115 Rezepte bei Erkältung, Fieber und Schmerzen. Direkt bei Amazon.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert