34 Symptome der Wechseljahre und wie lange dauern die Wechseljahre

34 Symptome der Wechseljahre

Wechseljahre oder die Menopause treten irgendwann bei jeder Frau ein – ob wir das wollen oder nicht. Manche verspüren dabei mehr oder weniger Veränderungen – hier die 34 häufigsten Symptome der Wechseljahre und wie lange Wechseljahre in der Regel dauern.

Wie lange dauern die Wechseljahre?

Die Dauer der Wechseljahre kann von Frau zu Frau variieren. Im Durchschnitt dauern die Wechseljahre jedoch mehrere Jahre. Sie beginnen typischerweise in den späten 40er oder frühen 50er Jahren und können bis in die späten 50er oder frühen 60er Jahre dauern.

Die Wechseljahre sind in drei Phasen unterteilt:

  1. Perimenopause: Diese Phase markiert den Übergang zur Menopause. Während dieser Zeit kann es zu unregelmäßigen Menstruationszyklen, Hitzewallungen, Schlafstörungen und andere Symptome kommen.
  2. Menopause: Dieser Begriff bezieht sich auf den Zeitpunkt, an dem eine Frau ein Jahr lang keine Menstruationsblutung mehr hatte. Das Durchschnittsalter für die Menopause liegt in westlichen Ländern bei etwa 51 Jahren.
  3. Postmenopause: Dies ist die Zeit nach der Menopause.
34 Symptome der Wechseljahre

34 Symptome der Wechseljahre

Die häufigsten Symptome der Wechseljahre:

  1. Unregelmäßige Menstruationszyklen
  2. Hitzewallungen
  3. Nachtschweiß
  4. Schlafstörungen
  5. Stimmungsschwankungen
  6. Reizbarkeit
  7. Müdigkeit
  8. Trockene Haut
  9. Haarausfall oder dünner werdendes Haar
  10. Gewichtszunahme oder Schwierigkeiten beim Abnehmen
  11. Gelenk- und Muskelschmerzen
  12. Veränderungen im sexuellen Verlangen oder Libido
  13. Vaginale Trockenheit
  14. Harninkontinenz oder verstärkter Harndrang
  15. Brustspannen oder Brustempfindlichkeit
  16. Verdauungsprobleme
  17. Gedächtnisprobleme oder Konzentrationsschwierigkeiten
  18. Schwindel oder Benommenheit
  19. Herzrasen oder Herzklopfen
  20. Kopfschmerzen oder Migräne
  21. Schmerzhafte oder empfindliche Brüste
  22. Zahnfleischbluten
  23. Blähungen oder verstärkte Blähungen
  24. Trockene Augen
  25. Veränderungen im Körpergeruch
  26. Schlechterer Hautzustand oder Akne
  27. Veränderungen in den Nägeln
  28. Osteoporose-Risiko
  29. Verlust der Brustfestigkeit
  30. Erhöhtes Risiko für Harnwegsinfektionen
  31. Schmerzen beim Geschlechtsverkehr
  32. Allergien oder verstärkte Allergiesymptome
  33. Mundtrockenheit oder brennendes Gefühl im Mund
  34. Veränderungen in den Menstruationsblutungen (z. B. stärker, schwächer
34 Symptome der Wechseljahre

Was macht die Wechseljahre erträglicher? 9 Anregungen

Die Wechseljahre können eine herausfordernde Zeit sein, aber es gibt verschiedene Möglichkeiten, um sie erträglicher zu gestalten. Hier sind einige Tipps zur Linderung der Symptome und zur Verbesserung des Wohlbefindens während der Wechseljahre:

  1. Eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst, Gemüse, Vollkornprodukten und gesunden Fetten kann helfen, den Hormonhaushalt zu regulieren und das allgemeine Wohlbefinden zu fördern.
  2. Körperliche Aktivität kann Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen und Schlafproblemen entgegenwirken. Versuche, regelmäßig Sport zu treiben, sei es Gehen, Radfahren, Yoga oder andere Aktivitäten, die dir Freude bereiten.
  3. Stress kann die Wechseljahres-Symptome verschlimmern. Praktiziere Entspannungstechniken wie Meditation, Atemübungen, progressive Muskelentspannung oder Yoga, um Stress abzubauen.
  4. Achte auf ausreichend Schlaf, um Müdigkeit und Reizbarkeit zu reduzieren. Schaffe eine entspannte Schlafumgebung und halte regelmäßige Schlafenszeiten ein.
  5. Identifiziere mögliche Auslöser für Hitzewallungen, wie scharfes Essen, Koffein, Alkohol oder stressige Situationen, und versuche, sie zu meiden.
  6. Es gibt pflanzliche Präparate und Nahrungsergänzungsmittel, wie zum Beispiel Traubensilberkerze, Mönchspfeffer oder Rotklee, die manche Frauen als hilfreich bei Wechseljahresbeschwerden empfinden. Informiere dich jedoch immer zuerst bei einem Arzt oder einer Ärztin und beachte mögliche Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten.
  7. In einigen Fällen kann eine Hormonersatztherapie von einem Arzt oder einer Ärztin empfohlen werden, um die Symptome der Wechseljahre zu lindern. HRT sollte jedoch sorgfältig abgewogen werden, da es auch Risiken und Nebenwirkungen geben kann.
  8. Achte auf eine angenehme Raumtemperatur und sorge dafür, dass du dich bei Hitzewallungen leicht entkleiden oder abkühlen kannst.
  9. Halte deine Vorsorgeuntersuchungen und Gesundheitschecks beim Arzt auf dem neuesten Stand, um eventuelle gesundheitliche Veränderungen frühzeitig zu erkennen.

😊 **Dieser Blogbeitrag enthält Affiliate-Links** 😊

😊 Auf GoLefanio stehen Reisen, Gesundheit und interessante Themen rund um Lifestyle, Entspannung, Ernährung, Rezepte, Mindset und Buchempfehlungen. GoLefanio will eine Inspiration sein!
😊 Vielleicht magst Du meinen Blog kostenfrei abonnieren? Dann verpasst Du keinen Beitrag mehr. Lediglich die E-Mail-Adresse eintragen, absenden und vor allem die Bestätigungsmail im Postfach anklicken (Schau bitte auch im Spam nach). Dann erhältst Du etwa alle zwei bis drei Wochen Post von GoLefanio mit jeweils dem neuen Blogbeitrag. Zu jeder Zeit kannst Du Dich wieder austragen.

😊 KOSTENFREIES E-BOOK PDF für mehr Energie im Leben!

😊 Von mir gibt es auch ein Buch: Immunsystem stärken wie Oma Else – 115 Rezepte bei Erkältung, Fieber und Schmerzen. Direkt bei Amazon.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert